PLCnext-Technology, das offene Ökosystem für eine grenzenlose Automation
(Advanced-Workshop)

Seminar Termine 2024: 

  1. 16. April
  2. 27. August
  3. 17. Dezember

Nutze das volle Potential vom PLCnext Engineer für deine zukunftsgerichteten Applikationen von heute.

Der Advanced Workshop bietet Dir eine nahtlose Know-how Erweiterung aufbauend auf dem Basisworkshop. Vertieftes Verständnis zur Funktionsweise der Systemarchitektur von PLCnext-Technology. Kennenlernen von Kernfunktionen (OPC UA, PubSub, Cyber Security, Datenlogger, SMTP u.a.m.) von PLCnext Engineer anhand von exemplarischen Applikationen. Nutzung vom PLCnext Store zur Funktionserweiterung des Controllers, Handling vom Gerätemanagement sowie ein aktiver Austausch rund um PLCnext Technology in der PLCnext Community.

Wenn Du mit Deinem Notebook arbeiten möchtest, musst Du Administratorrechte besitzen. Weiter musst Du vor dem Workshop auf Deinem Notebook die PLCnext Engineer 2023.0 LTS (lizenzfrei) installiert und lauffähig haben. Software-Download: PLCnext Engineer 2023.0 LTS

 

Ziele

Der Workshop befähigt Dich die Kernfunktionen von PLCnext Engineer (Engineering Tool) erfolgreich anzuwenden anhand von praxisbezogenen Beispielen. Du steigerst Deine Fähigkeiten im Umgang mit dem PLCnext Engineer und lernst hilfreiche Zusatztools für die Linux-Umgebung kennen, und bist so in der Lage Themen wie Cyber Security, Fernwartung, Datenloggen, E-Mail-Versand, etc. umzusetzen. Und mit der Proficloud.io wirst Du das Gerätemanagement voll im Griff haben.

Zielgruppe

Teilnehmer vom Basis-Workshop zu PLCnext-Technology. Allgemein alle Personen, die in der Automatisierungstechnik tätig sind und Cyber Security Anforderungen verstehen und anwenden wollen. 

Inhalte

  • Systemarchitektur, Execution and Synchronisation Manager (ESM) und Global Data Space (GDS) von PLCnext Technology verstehen
  • Umgang mit PLCnext Store und PLCnext Community
  • Fernwartung ohne zusätzliche Security-Hardware
  • Cyber Security direkt auf dem Controller (Firewall, Benutzermanagement)
  • Kommunikation zwischen Controllern und Anbindung an ein Leitsystem (OPC UA, Pub/Sub)
  • Aufzeichnen von Prozessdaten für Analysen (Datenlogger)
  • Alarmierung via E-Mail (SMTP)
  • Gerätemanagement via Proficloud.io

Unsere Seminarkosten enthalten:

  • Seminarunterlagen
  • Verpflegungskosten, eventueller Übernachtungskosten gehen zu Lasten der Teilnehmer

Das PLCnext-Starterkit ist NICHT in den Kurskosten enthalten. Bringen Sie Ihr Starterkit aus dem Basis-Workshop mit. Nach Teilnahme an diesem Training erhalten Sie von Phoenix Contact ein Zertifikat als Besuchsbestätigung.


 

* Pflichtfelder